Hourra, perdu ! 499 ans Marignano

Une action d'«Art+Politiqe»

Textes

Sommaire textes    


Hans Peter Gansner

D’Schüssbude zu Melegnano (2015)

Chömed cho schüsse, ier Schwiizer Manne,
in helle Schaare und im Kampfesruusch!
Packen d’Flinte mit de schwielige Händ!
Uf de Schiibe gsehn dr euri eigne Landslüt,

Die müend ier treffe, und zwor z’mittst ins Herz!
Denn gits nomol direkt uf d’Kralle n’en Extra-Sold
in klingender Münze us Gold und Silber, und e Kranz,
und geili Fraue, für die wo unbewiibt sin cho!

Drum: Frisch gewagt! Achtung, Fertig, Schuss!
Noch em Wettschüsse wird gratis Vino, Grappa und
Gelati für d’Familia usgeh! Und für eure Heim-Transport
Zum Abschluss sin schu Bahre und Krücke parat –

im Fall dass für de n’eint oder de n’ander Gigant
dä Spezialtransport überhaupt no nötig sött si…
Well, wie’s im Marignanolied heisst: „Pfeifen
sind das Leben / Und die Trommeln sind der Tod“.



Hans Peter Gansner, geboren 1953 in Chur, studierte Germanistik, Romanistik, Kunstwissenschaft und Philosophie in Basel, Theater- und Filmwissenschaft in Aix-en-Provence. Er war bis 1984 als Theaterkritiker und Gymnasiallehrer in Basel und Liestal tätig und arbeitet seit 1985 als freier Schriftsteller, Publizist und Übersetzer.



Sommaire textes    

© 2013-2017   www.marignano.ch     haut de page