2016: «Nach Europa»



Reden wir von Europa! Obwohl die Wahlen längst vorbei sind, wird das Thema in der Schweiz wie ein heisses Eisen angefasst oder vielmehr: Ins Ausland projiziert. Als ob die Schweiz nicht selbstverständlich Teil des kulturellen, geistigen, historischen und geografischen Europa wäre, reden wir über den Brexit und Demokratiedefizite der EU. Wir reden nicht darüber, was Europa ausmacht und verbindet – auch mit der Schweiz. Und in welcher Weise sich das Verhältnis der Schweiz zu Europa in Zukunft – und nicht nur wirtschaftlich! – entwickelt.

Reden wir über Europa. Kunst+Politik hat zwanzig Schweizer Autorinnen und Autoren – darunter Historikerinnen und Historiker – angefragt, einen Text zu verfassen zum Thema «Nach Europa». Entstanden ist eine Fülle von textlichen Antworten, die «nach Europa» im zeitlichen und örtlichen Sinn verstehen.

Nach Europa

Unter dem Titel «Nach Europa» bieten wir den Medien Texte in verschiedenen Landessprachen an, die ab dem 28. Juli 2016 kostenfrei veröffentlicht werden dürfen (die Abgeltung der Honorare wird von Kunst+Politik und dem Verband der Autorinnen und Autoren AdS übernommen).
Ab dem 1. August sind sie auf der Website www.marignano.ch der Öffentlichkeit zugänglich.


Kontakt/Weitere Informationen: info@marignano.ch

Hintergrundbild: Ruedi Widmer. Mehr...


© 2013-2017   www.marignano.ch     Seitenanfang